Letzte Aktualisierung: um 13:34 Uhr
Partner von  

Airbus Beluga XL

Das wohl freundlichste Flugzeug der Welt

Schon in zwei Jahren soll der erste neue Megatransporter von Airbus fliegen. Nun wurde das Design des Beluga XL bestimmt.

Airbus

Airbus Beluga XL: Länger, größer und sympathischer.

Beluga-Wale sind freundliche Wesen. Die bis zu 5,5 Meter langen und 1,4 Tonnen schweren Tiere interessieren sich stark für ihre Umgebung und interagieren auch sehr offen mit Menschen. Dabei zeigen sie auch mal ihre 34 Zähne. Gerne wird das als freundliches Lächeln interpretiert, auch wenn es durchaus eine drohende Geste sein kann.

Dennoch gefällt Menschen das Beluga-Lächeln. Und so haben es die Mitarbeiter von Airbus aus sechs Entwürfen als Kern des Designs der neuen Version des hauseigenen Spezialtransporters gewählt. 40 Prozent der Stimmen entfielen auf den Entwurf Smiling Beluga XL, wie der Flugzeugbauer bekannt gibt. Der bauchige Megatransporter bekommt nun vorne einen lächelnden Mund aufgemalt, der von den Seiten über das Cockpit führt.

Basis ist der A330-200

Airbus baut in den kommenden acht Jahren sechs Spezialtransporter vom Typ Beluga XL. Sie ersetzen die fünf alten klassischen Belugas, die zwischen 1995 und 2001 ausgeliefert worden sind und auf Basis des A300 gebaut wurden. Der erste neue Flieger soll 2019 in Betrieb genommen werden.

Der Beluga XL basiert auf dem A330-200. Die Neuversion ist deutlich größer. Sie ist statt 56 neu 63 Meter lang und der Rumpf misst im Durchmesser statt 7,7 neu 8,8 Meter. Auch die Frachtkapazität steigt von heute 47 auf 53 Tonnen. Das entspricht einem Plus von über 12 Prozent. Für den Beluga XL wurden auch der Laderaum, das tiefliegende Cockpit und das Heck überarbeitet.

Auch externe Aufträge

Mit der eigenen Flotte von Belugas transportiert Airbus Flugzeugteile zwischen den elf Produktionsstätten in ganz Europa. An Bord befinden sich Flugkapitän, Kopilot und Bordingenieur. Rund 60 Flüge absolvieren die Riesenflieger jede Woche. Hinzu kommen Einsätze für externe Kunden.

PS: Nicht immer kommt das Lächeln der Belugas übrigens gut an, wie dieses Video zeigt:



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.