Letzte Aktualisierung: um 11:19 Uhr

Superjumbo für Emirates

Das Warten auf den letzten Airbus A380

Im Dezember will Airbus den letzten A380 an Emirates übergeben. Was den genauen Termin angeht, bleibt es spannend. Einen wichtigen Flug hat A6-EVS schon absolviert.

Tobias Gudat

Airbus A380 mit dem Kennzeichen A6-EVS: Mit ihm endet die Superjumbo-Produktion.

Tausende Besucherinnen und Besucher schauten sich bei der Dubai Airshow vergangene Woche die Kabine des Airbus A380 an, den Emirates auf dem Vorfeld ausstellte. Was wohl die wenigsten Gäste wussten: Bei dem Flugzeug mit dem Kennzeichen A6-EVQ handelte es sich nicht um irgend einen der mehr als 110 Superjumbos, die Emirates besitzt. Der Flieger trägt die Seriennummer MSN270 und ist der drittletzte A380, der je gebaut wurde.

Emirates hatte das Flugzeug erst Anfang Oktober vom Hersteller übernommen. Nun erhält die Fluggesellschaft aus Dubai nur noch zwei weitere Airbus A380: Erst A6-EVR mit der Seriennummer MSN271. Und dann A6-EVS mit der Seriennummer MSN272. Wenn auch dieser Superjumbo ausgeliefert ist, endet bei Airbus die Ära der A380-Produktion.

Ersten Flug mit Kabine absolviert

Bekannt ist, dass die Übergabe des letzten A380 im Dezember in Hamburg erfolgen soll. Doch obwohl sich der Monat nähert, gibt es immer noch keinen offiziellen Termin. Das bestätigten sowohl Emirates als auch Airbus am Dienstag (23. November). Der Hersteller spricht von einer volatilen Situation aufgrund von Covid-19. Hinter den Kulissen der Dubai Airshow hieß es, Airline und Flugzeugbauer seien sich noch nicht einig über ein Datum.

Mittlerweile hat der letzte Airbus A380 immerhin schon seinen Cabin First Flight absolviert, den ersten Flug mit eingebauter Kabine also. Am Mittag des 18. November hob die Maschine bei Airbus in Hamburg-Finkenwerder ab und zog rund dreieinhalb Stunden ihre Bahnen über dem Nordosten Deutschlands, bevor sie nach Hamburg zurückkehrte.

Airbus A380 seit 2005 in Hamburg

Es handelte sich dabei wohl um einen der letzten A380-Testflüge in Hamburg-Finkenwerder. Wenn der letzte Superjumbo aus dem Haus ist, wird man sich dort auf den Bau von A321 XLR konzentrieren, wo seit 2005 Superjumbos fertiggestellt wurden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.