Letzte Aktualisierung: um 9:33 Uhr
Partner von  

Rückkehr dank Corona

Corona-Krise ermöglicht Cargologic Air Rückkehr

Der britische Frachtflieger hatte im Februar die Flüge eingestellt. Jetzt hebt Cargologic Air mit zwei Boeing 747 wieder ab. Die Corona-Krise macht das Comeback möglich.

Cargologic Air

Boeing 747 F von Cargologic Air: Die Fluggesellschaft darf wieder abheben.

Durch die Corona-Krise drohen nicht wenige Airlines vom Markt zu verschwinden. Eine kehrt dagegen gerade zurück: Cargologic Air kündigte am Mittwoch (22. April) an, mit zwei Boeing 747 F bald medizinische Güter zu transportieren.

Cargologic Air hatte im Februar ihre Betriebserlaubnis und ihr Luftfahrtbetreiberzeugnis zurückgegeben. Vorerst war der Flugstopp für drei Monate geplant. Am Mittwoch bestätigte die britische Luftfahrtbehörde CAA jedoch, dass die Frachtfluglinie schon jetzt wieder abheben darf.

Frachtkapazität dringend benötigt

Der Hintergrund der Rückkehr: Im Februar hatte sich Cargologic Air wegen schlechter Aussichten am Markt zurückgezogen. Mittlerweile hat sich die Lage durch die Corona-Pandemie geändert. Während der Passagierverkehr fast zum Erliegen gekommen ist, wird Frachtkapazität dringend benötigt. Das Fachportal Air Cargo News schreibt, ab China seien die Preise pro Kilogramm Fracht auf 14 bis 16 Dollar gestiegen. Eine Boeing 747-400 F, wie Cargologic Air sie betreibt, kann mehr als 110.000 Kilogramm Fracht laden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.