Letzte Aktualisierung: um 11:24 Uhr
Partner von  

Kauf durch Finanzfirma

Corendon Dutch Airlines wird schwedisch

Der niederländische Ferienflieger bekommt einen neuen Besitzer. Die deutsch-schwedische Finanzfirma Triton kauft Corendon Dutch Airlines.

aeroTELEGRAPH

Boeing 737-800 von Corendon Dutch Airlines: Neuer Besitzer.

Die Gründer der Corendon Group erkannten früh das Potenzial der Südtürkei für den Badetourismus. Sie bringen seit bald 20 Jahren Reisende aus ganz Europa nach Antalya und Co. – seit einiger Zeit auch mit eigenen Airlines und längst auch zu anderen Zielen rund ums Mittelmeer. Nach einer Zeit stürmischen Wachstums ist nun aber erst einmal Schrumpfung angesagt. Denn Corendon verkauft sein Geschäft in den Niederlanden und Belgien.

Käufer der Benelux-Aktivitäten von Corendon ist die deutsch-schwedische Finanzfirma Triton Partners. Ihr gehört bereits die niederländische Tourismusgruppe Sunweb, mit der die hinzugekauften Aktivitäten verschmolzen werden. Die beiden Marken Corendon und Sunweb sollen bestehen bleiben.

Vier Flugzeuge

Teil des Verkaufs ist nicht nur der Reiseveranstalter in den Niederlanden, sondern auch Corendon Dutch Airlines. Die Fluggesellschaft besitzt eine Flotte von vier Boeing 737-800. Nicht im Deal enthalten sind die türkische und die maltesische Corendon-Airlines sowie die Hotels der Gruppe.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.