Letzte Aktualisierung: um 15:27 Uhr

Kooperation

Condor und Westjet planen Codeshare

Weitere Partnerschaft der deutschen Ferienfluglinie: Die kanadische Westjet hat beim US-Verkehrsministerium einen Antrag gestellt, Codes von Condor auf ihre Flüge zu setzen.

Erst gerade haben Condor und Emirates eine Codeshare-Vereinbarung bekannt gegeben. Und offenbar folgt schon bald die nächste. Denn die kanadische Fluggesellschaft Westjet hat beim US-Verkehrsministerium einen Antrag gestellt, ihre Codes auf Flüge der deutschen Ferienairline zu setzen, wie das Portal Simple Flying zuerst berichtete.

Der Plan: Condor fliegt vom Flughafen Frankfurt aus zu den kanadischen Airports Calgary, Edmonton und Toronto. Von diesen Flughäfen aus würde die deutsche Airline künftig ihren Code auf Flüge zu acht Westjet-Destinationen in den USA setzen. Es ist aber durchaus davon auszugehen, dass sich die Codeshare-Vereinbarung auch auf Flüge innerhalb Kanadas ausweitet – und womöglich auf Condor-Flüge auf dieser Seite des Atlantiks.

Condor äußert sich nicht

Die Flughäfen in den USA sind Portland, Phoenix, San Francisco, Los Angeles, Orlando, Tampa, Las Vegas und Houston. «Wir können bestätigen, dass Condor sich derzeit in fortgeschrittenen Gesprächen mit Westjet zu einer Codeshare-Vereinbarung befindet», so eine Condor-Sprecherin. Über weitere Details informiere man in den kommenden Tagen.