Letzte Aktualisierung: um 14:00 Uhr

Hoffnung stirbt zuletzt

Chinesisches Geschenk für Mexicana zum 100. Geburtstag?

Die Chancen auf eine staatliche Wiederbelebung von Mexicana schwinden. Derweil gibt es zum 100. Geburtstag Spekulationen über einen möglichen Interessenten aus China.

Tis Meyer/planepics.org

Airbus A319 von Mexicana im Jahr 2009: Kurz danach war Schluss.

Sie könnte eigentlich ein rundes Jubiläum feiern. Am 12. Juli 1921 wurde Mexicana de Aviación gegründet. Allerdings hat die traditionsreiche mexikanische Fluggesellschaft schon 2010 den Betrieb eingestellt und Insolvenz angemeldet. Nur eine Wartungstochter hat bis heute überlebt. Dennoch keimt immer wieder Hoffnung auf ein Comeback der theoretisch 100-jährigen Airline auf.

So wollte 2011 eine mysteriöse Investorengruppe namens Union Swiss 250 Millionen Dollar investieren und Mexicana übernehmen. Das gelang genau so wenig wie alle anderen Versuche, die Airline wiederzubeleben. Im März 2020 machte Mexikos Präsident Andrés Manuel López Obrador den ehemaligen Mitarbeitenden sogar persönlich Hoffnung. Und Ende des Jahres begann die Regierung tatsächlich, die Möglichkeiten auszuloten.

Spekulationen um China Eastern

Gegenüber der Zeitung El Financiero sagt nun ein Insider, die ehemaligen Angestellten der Fluggesellschaft würden immer noch auf Hilfe von López Obrador hoffen. Allerdings habe sich mittlerweile herausgestellt, dass ein Comeback von Mexicana nicht umsetzbar sei, da es an Kapital fehle, das auch die Regierung nicht zuschießen werde.

Derweil ist an anderer Stelle eine neue Option aufgetaucht. Die Zeitung La Politica berichtet unter Berufung auf eine anonyme Quelle, China Eastern Airlines prüfe die Investition in einen Neustart von Mexicana. Die chinesische Fluggesellschaft wolle über den Wiederaufbau der Airline eine Verbindung  zwischen China und Mexico City aufbauen.

Vor allem die Marke interessant

Allerdings schätzen Experten gegenüber dem Blatt die Chancen eines Einstiegs von China Eastern als gering ein. Denn Mexicana hat keine Flugzeuge und Slots mehr, dafür hohe Schulden bei ihren eigenen Ex-Mitarbeitenden, der Regierung und vielen anderen Gläubigern. Einzig die Marke Mexicana dürfte aufgrund ihrer großen Tradition und Bekanntheit von Wert und Interesse sein.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.