Letzte Aktualisierung: um 21:54 Uhr
Partner von  

Ethiopian Airlines

Spektakuläre Bruchlandung einer B737

Meist hat es keine Folgen, wenn bei der Landung ein Reifen platzt. Bei einer Frachtmaschine von Ethiopian in Ghana führte es nun zu einer Bruchlandung.

Israel Laryea/Twitter

Die Boeing 737F von Ethiopian Airlines in Accra: Von der Piste abgekommen.

Die Boeing 737-400F von Ethiopian Airlines war aus Lomé in Togo gekommen. Sie brachte im Auftrag von Asky Airlines Fracht nach Accra. Die Verhältnisse am Flughafen der ghanaischen Hauptstadt war zur Zeit der Landung am Samstagmorgen (10. Januar) nicht gut. Der Harmattan blies Wüstensand über das Gelände. Die Sichtverhältnisse waren entsprechend schlecht.

Um rund 11:05 Uhr Lokalzeit setzte die B737 mit der Kennzeichnung ET-AQV auf der Landebahn 03/21 des Kotoka International Airport auf. Dabei platzen offenbar Reifen, wie Ethipoian Airlines in einer Medienmitteilung zu Flug KP4016 erklärte. In der Folge sei die B737 von der Piste abgekommen.

Ethiopian muss die Boeing 737 abschreiben

Das hatte spektakuläre Folgen. Die Maschine drehte sich gemäß Aviation Herald um die eigene Achse. Dadurch wurden die Tragflächen und die Nase schwer beschädigt. Ein Triebwerk wurde abgerissen, wie Bilder vom Unfallort in der lokalen Presse zeigen. Die Schäden an der Boeing 737 sind derart groß, dass sie abgeschrieben werden muss.

Die drei Besatzungsmitglieder konnten das Flugzeug hingegen selbst verlassen. Sie wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus gefahren. Ethiopian erklärte, man untersuche den Zwischenfall nun, um die Ursache zu finden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.