Letzte Aktualisierung: um 9:44 Uhr

80 Boeing 787

Boeing kurz vor großer Dreamliner-Bestellung von Thai Airways

Die beiden großen Flugzeugbauer hofften auf eine Langstreckenorder der thailändischen Fluglinie. Doch Thai Airways steht offenbar kurz davor, rund 80 Boeing 787 zu bestellen.

Im September wurde bekannt, dass Thai Airways International mit Boeing und Airbus über eine große Bestellung verhandelt. Die Rede war von rund 80 Langstreckenjets und 15 Kurz- und Mittelstreckenfliegern. Vor allem die Großraumflugzeuge stellen einen finanziell bedeutenden und prestigeträchtigen Auftrag dar.

Generell zur Auswahl stehen vier Modelle. Boeing bietet als Langstreckenflugzeuge die 787 und die 777X an, Airbus den A330 Neo und den A350. Und die Chancen schienen gut zu stehen, dass die Fluggesellschaft beide Hersteller berücksichtigt, denn sie betreibt bereits eine gemischte Langstreckenflotte.

Gemischte Langstreckenflotte

Diese besteht aktuell aus drei Airbus A330-300, 16 A350-900, sechs Boeing 777-200 ER, 17 Boeing 777-300 ER, sechs Boeing 787-8 und zwei 787-9. Die Kurzstreckenflotte von Thai Airways International bilden dagegen elf Airbus A320-200.

Nun sieht es allerdings und ganz danach aus, dass Thai Airways ihren Langstreckenauftrag bei nur einem Hersteller platziert. Laut Informationen der Nachrichtenagentur Reuters dürfte Boeing sich mit dem Dreamliner durchsetzen.

Boeing nähert sich Vertrag

Der amerikanische Flugzeugbauer befindet sich den Informationen zufolge mit der Fluglinie in «fortgeschrittenen Gesprächen» über den Verkauf von rund 80 Boeing 787. Der Hersteller nähere sich einem Vertragsabschluss mit der Airline und stehe davor, den Konkurrenten A350 auszustechen, der bei Thai Airways auf Airbus-Seite im Rennen ist.