Letzte Aktualisierung: um 14:11 Uhr
Partner von  

B787: Keine Gleichbehandlung

Der Dreamliner kann bald wieder abheben. Doch nicht alle Fluggesellschaften kommen gleich schnell an die Reihe mit den Reparaturen.

Boeing

Lot-Dreamliner- Die Polen fühlen sich benachteiligt

«Ich hätte mir nicht gedacht, dass wir so behandelt werden», beschwert sich Lot-Chef Sebastian Mikosz. Die polnische Nationalairline ist einer der kleinsten Dreamliner-Kunden und fühlt sich nun gegenüber den größeren benachteiligt. «Unsere großen Wettbewerber wie etwa Qatar werden wohl vor uns wieder mit dem Dreamliner abheben, das ist bitter», fügt er gegenüber der Wirtschaftszeitung The Wall Street Journal an. Seit Mitte Januar steht die weltweite Flotte an Dreamlinern wegen technischer Probleme am Boden. Vergangenen Freitag nun akzeptierte die amerikanische Aufsichtsbehörde FAA die Lösungsvorschläge Boeings zur Behebung der Probleme mit den Batterien des Hilfsaggregates. Am Montag (22.April) zog auch die europäische Easa nach.

Zwar ist die Boeing B787 damit wieder bereit abzuheben. Doch dennoch heißt das nicht, dass sofort wieder sämtliche Flugzeuge starten können. Wann genau es soweit ist, unterscheidet sich von Airline zu Airline, von Land zu Land. Denn auch deren Vorschriften und Sicherheitsansprüche müssen erfüllt werden. Laut einer Mitteilung von Boeing werde man die Dreamliner in der Reihenfolge reparieren, in der man die Maschinen auch ausgeliefert hatte. Die beiden größten japanischen Airlines, Japan Airlines und All Nippon Airways haben denn auch schon begonnen, die Batterien auszutauschen.

Feste Reihenfolge

Doch gerade in Japan sind die Anforderungen an Sicherheitstests besonders hoch. Mehrere und ausgedehnte Testflüge und andere zusätzliche Vorschriften könnten nötig sein, bevor die japanischen B787 wieder abheben. In den lokalen Medien munkelt man schon länger, dass die Behörden noch strengere Auflagen verlangen als die amerikanische FAA. In der Branche geht man daher davon aus, dass die Dreamliner von ANA und JAL nicht vor Juni wieder abheben.

Qatar Airways plant einen Start der fünf Dreamliner schon Anfang Mai, teilte Airline-Chef Akbar Al Baker mit. United Airlines rechnet mit Ende Mai. Lot plant mit einem Neustart im Juni. Air India erwartet eine Wiederaufnahme der Flüge mit den Dreamlinern Mitte Mai.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.