Letzte Aktualisierung: um 16:11 Uhr
Partner von  

Neue Flieger

Binter Canarias bekommt Embraer E2

Die Fluggesellschaft von den spanischen Atlantikinseln erneuert die Flotte. Binter Canarias kauft drei Enbraer E195-E2.

Binter Canarias

Geleaste Bombardier CRJ1000 von Binter: Bald hat die Fluglinie eigene Jets in der Flotte.

Kern der Flotte von Binter Canarias sind Turboprops. 19 ATR 72 betreibt die Fluggesellschaft mit Sitz auf den spanischen Inseln im östlichen Zentralatlantik. Daneben setzt sie drei Bombardier CRJ1000 ein, die von der maltesischen Medavia geleast werden. Bald aber nimmt sie eigene Jets in den Flugzeugpark auf.

Binter habe bei der Farnborough Air Show im Juli eine Bestellung für drei E195-E2 platziert, teilte Embraer am Dienstag (13. November) mit. Bisher war die Order einem anonymen Kunden zugeschrieben worden. Auch Kaufrechte für zwei weitere Exemplare des Typs haben sich die Spanier gesichert. Ihre erste E2 erhalten sie in der zweiten Hälfte von 2019. Binter wird damit als erste europäische Fluglinie die größte Variante des neuen Embraer-Jets besitzen.

«Das ideale Flugzeug»

«Wir haben bei Binter die Überzeugung vertreten, den Kunden Qualität zu bieten. Die Erneuerung der Flotte ist für uns deshalb von zentraler Bedeutung», kommentiert Vorstand Rodolfo Núñez. Man sei überzeugt, dass die Embraer E195-E2 das ideale Flugzeug für den Betrieb von Binter sei.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.