Letzte Aktualisierung: um 15:42 Uhr
Partner von  

Ende nach 70 Jahren

Berlin-Tegel ist Geschichte

Das letzte Flugzeug hat Tegel verlassen, der Flughafen stellt nach über 70 Jahren endgültig den Betrieb ein. Den Abschied machte ein Airbus von Air France.

Der Flughafen Berlin-Tegel hat seinen Flugbetrieb endgültig eingestellt. Am Sonntag (8. November) startete das letzte Flugzeug am ehemaligen Zentralflughafen der deutschen Hauptstadt. Fortan wird der gesamte Berliner Luftverkehr am Nachfolger-Airport BER abgewickelt, der nach einer jahrelangen Pannenserie in der vergangenen Woche eröffnete.

Ein Airbus A320 von Air France machte den finalen Abflug. Um 15:39 startete der Jet auf der Startbahn 08L auf Flug AF1235 nach Paris Charles De Gaulle. Nach etwa 72 Jahren Betrieb erhob sich damit zum allerletzten Mal ein Flugzeug ab Tegel in den Himmel über Berlin.

Wieder viele Schaulustige

Um den letzten Flieger tummelten sich bereits einige Stunden vor dem Abflug viele Flughafenmitarbeiter. Auf dem sonst einsamen Vorfeld war der Airbus zwischen Tegels markantem Terminal 1 sowie dem Tower geparkt. Für die Öffentlichkeit waren die Gebäude des Flughafens an seinem allerletzten Tag gesperrt. Grund waren Vorsichtsmaßnahmen aufgrund der Pandemie.

Dennoch kamen genau wie am Vortag viele Berlinerinnen und Berliner nach Tegel. Vor dem Terminal sowie auf der öffentlich zugänglichen Brücke zum Terminal C, die eine gute Sicht auf das Vorfeld bietet, tummelten sich etliche Schaulustige. Die Berliner Verkehrsbetriebe verkehrten zum Abschied unter anderem mit sechs Oldtimer-Bussen aus den 1960er-Jahren zum Airport.

Wehmütige Worte und Tränen

Für viele war es emotionaler Abschied. «Das war es nun» oder «Ich kann es nicht glauben» waren Sätze, die man oft auf dem Vorfeld hörte. Vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Flughafens und seiner Airlines war die Wehmütigkeit ins Gesicht geschrieben – auch einige Tränen tropften dorthin, wo einst Passagierflieger rollten.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie Aufnahmen des letzten Fluges vom Flughafen Berlin-Tegel.

Alles zur Eröffnung des BER und der Schließung von Tegel lesen Sie in unserem Dossier: Berlin goes BER.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.