Letzte Aktualisierung: um 11:48 Uhr
Partner von  

Beluga XL

Airbus lässt den zweiten Riesenwal nach draußen

Der erste Beluga XL lädt im Testflugbetrieb schon A350-Flügel. Jetzt präsentiert Airbus das zweite Exemplar des Riesenfrachters.

Im Januar 2018 rollte der Beluga XL erstmals aus dem Hangar, im Juni zeigte er sich in voller Lackierung und im Juli meisterte er seinen Jungfernflug. Seitdem läuft das Testflugprogramm. Im Februar 2019 transportierte Airbus’ Riesenfrachter erstmals zwei A350-Tragflächen von Bremen nach Toulouse. Diese Fähigkeit unterscheidet den Beluga XL von seinem Vorgänger Beluga ST, der lediglich eine der Tragflächen aufnehmen kann.

Am Dienstag (19. März) hat der Flugzeugbauer nun das zweite Exemplar des Beluga XL präsentiert. Es ist bereits im Wal-Design lackiert. Auf der Stirn und den Seitenflächen des Leitwerks ist die Ziffer 2 zu sehen, die über den Buchstaben XL liegt.

Dritter XL-Wal schon im Bau

Auf Anfrage von aeroTELEGRAPH erklärte ein Airbus-Sprecher, der Erstflug der Maschine sei für das zweite Quartal geplant. Auch baue man schon seit Ende 2018 am dritten Beluga XL und werde dafür wohl noch bis zum vierten Quartal brauchen.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie Aufnahmen des zweiten Beluga XL. Im Video unten ist die Beladung des ersten Exemplares zu sehen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.