Letzte Aktualisierung: um 18:05 Uhr
Partner von  

Lufthansa flog Bayern München heim

Heute ist ein Airbus A350 der Siegerflieger

Kurz vor 16 Uhr landete Champions-League-Sieger Bayern München in Deutschland. Die Fußballer reisten mit einem A350 von Lufthansa - obwohl eine andere Airline Sponsor ist.

Lufthansa

Airbus A350 von Lufthansa: Die besten europäischen Fußballer an Bord.

Die D-AIXO startete kurz vor 12:30 Uhr Ortszeit in Lissabon. Danach steuerte sie über Spanien, Frankreich und nahm Kurs auf die Schweiz. Um 15:55 Uhr landete der Airbus A350-900 von Lufthansa dann in München.

An Bord von Flug LH2571 befanden sich neben einigen Passagieren auch ganz besondere Gäste, vermutlich alle ziemlich übernächtigt. Mit dem A350 reiste nämlich der FC Bayern München nach dem Sieg im Endspiel der Champions League im Estádio da Luz von Lissabon zurück in die Heimat. Dort wurden sie von Tausenden Fans erwartet – und auch von Politprominenz.

Lufthansa ist nicht Sponsor

Damit wurde ein Airbus A350 von Lufthansa zum Siegerflieger. Dabei ist die deutsche Airline nicht mehr Sponsor der Bayern. 2018 wurde sie von Qatar Airways verdrängt. Die Golfairline unterzeichnete damals einen Sponsoringvertrag für fünf Jahre.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.