Letzte Aktualisierung: um 19:32 Uhr

Flughafen Wien

Bald kann der Flughafen Wien seine neue Gepäckhalle eröffnen

Der Flughafen Wien hat trotz Krise einzelne Bereiche im Terminal ausgebaut. Ankommende Passagiere erhalten bereits heute einen ersten Blick auf das zukünftige Gesicht des Airports.

Mit

Als Terminal 3 des Flughafens Wien 2012 eröffnet wurde, erkannte man schnell, dass das Gebäude vielleicht doch zu klein geraten war. Der Lowcost-Boom der folgenden Jahre, der 2019 mit 31,5 Millionen abgefertigten Passagieren seinen Höhepunkt fand, sorgte an manchen Tagen für überfüllte Gänge. Staus waren die Folge.

Um den Platzproblemen Abhilfe zu verschaffen, kündigte der Flughafen Wien im Juli 2019 eine Großinvestition zur Terminalmodernisierung und -erweiterung an. Rund 500 Millionen Euro sollten bis zum Jahr 2023 in den Ausbau der bestehenden Anlagen und einen Zubau einer rund 70.000 Quadratmeter großen T3-Süderweiterung investiert werden.

Höhere Kapazität für Sommer

Mit Ausbruch der Corona-Krise 2020 wurde die Erweiterung der Terminalfläche sowie der Umbau des Pier Ost zwischenzeitlich auf Eis gelegt. Doch trotz des Baustopps wurden Arbeiten an einzelnen Projekten, wie in etwa einer neuen zentralen Sicherheitskontrolle im früheren Terminal 2 sowie dem Ausbau der Gepäckanlagen, während der Pandemie weitergeführt.

Aufgrund der niedrigen Passagierzahlen am Flughafen Wien wurden Gebäudeteile wie das Terminal 1 und 1A im vergangenen Jahr stillgelegt. Die Abfertigung aller Ankünfte und Abflüge erfolgte seitdem im Terminal 3. Jetzt wo  die Sommer-Reisewelle ansteht und damit verbunden auch wieder die Passagierzahlen ansteigen, hat der Airport seine Kapazitäten für ankommende Passagiere bei den Einreisekontrollen erhöht.

Arbeiten am Terminal 2 noch nicht endgültig abgeschlossen

Zusätzlich zur Einreise im Terminal 3 wurde vor Kurzem auch die alte Busankunft im Terminal 2 wieder in Betrieb genommen, wie ein Flughafensprecher gegenüber aeroTELEGRAPH bestätigt: «Passagiere, die nach ihrer Ankunft in Wien per Bus zum Flughafenterminal gebracht werden, reisen damit teilweise über die Busankunft im Terminal 2 ein und kommen an der baulich bereits weit fortgeschrittenen zukünftigen Gepäckausgabe vorbei». Die neue Anlage erhöhe die Kapazität und Passagiere, die über diesen Weg ankämen, kämen früher zu ihrem Gepäck.

Stillschweigen herrscht allerdings bei den Flughafenmanagern bislang immer noch bei der Frage nach einem Eröffnungstermin der erweiterten Bereiche. Auf Rückfrage bestätigt der Flughafen Wien nur, dass noch keines der Gepäckbänder in Betrieb ist, wie auch die Arbeiten am Terminal 2 noch nicht endgültig abgeschlossen sind, wenngleich es sich dabei wohl nur noch um eine Frage von Wochen handeln dürfte.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen der neuen Gepäckausgabeanlage.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.