Letzte Aktualisierung: um 14:11 Uhr
Partner von  

Boeing 737-900 ER

Azur Air stockt Flotte mit Boeing 737 auf

Die deutsche Charterairline schafft sich zwei Boeing 737-900 ER an. Damit will Azur Air die Kapazitäten auf der Kurz- und Mittelstrecke ausweiten.

Azur Air

Boeing 737-900 ER von Azur Air: Ab Frühsommer unterwegs für die Airline.

Seit vergangenem Juli ist Azur Air in der Luft. Mit drei Boeing 767-300 ER fliegt die deutsche Charterairline Passagiere von Berlin-Schönefeld und Düsseldorf aus zu Urlaubszielen rund um das Mittelmeer sowie in die Dominikanische Republik und nach Kuba. Dieses Jahr will die Fluggesellschaft Dubai neu ins Programm aufnehmen und von anderen deutschen Flughäfen aus Flüge starten.

Für den Ausbau stockt Azur Air nun die Flotte auf. Bis im März bekommt die junge deutsche Fluglinie zwei Boeing 737-900 ER. Sie werden die Kennzeichen D-AZUF und D-AZUG tragen. «Es freut uns sehr, dass unsere Flotte ab März weiter wächst. Mit den beiden Boeing 737-900 ER werden wir unsere Kapazitäten auf der Kurz- und Mittelstrecke ausweiten können und unseren Kunden, gemeinsam mit unseren Veranstalterpartnern ein besseres Produkte anbieten können», so Geschäftsführer Alper Altun.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.