Letzte Aktualisierung: um 22:16 Uhr

Neue Gruppe in Südamerika

Avianca und Gol fordern gemeinsam Latam heraus

Die kolumbianische und die brasilianische Airline schließen sich zu einer neuen Gruppe zusammen. So werden Avianca und Gol gemeinsam zum Herausforderer für Latam.

aeroTELEGRAPH

Zwei Jets von Gol und in der Mitte einer von Avianca: Jetzt Partner.

Es erinnert an den britisch-spanischen Luftfahrtkonzern IAG, zu dem British Airways, Iberia, Aer Lingus, Level und Vueling gehören. In Südamerika haben die kolumbianische Avianca und die brasilianische Gol angekündigt, dass ihre Hauptaktionäre sich sich zur neuen Abra Group zusammenschließen werden.

«Vorbehaltlich der üblichen behördlichen Genehmigungen und Abschlussbedingungen wird Abra die Kontrolle über Avianca und Gol übernehmen und deren bekannte Marken in einer einzigen Gruppe zusammenführen», teilen die Airlines mit. Durch eine kürzlich getroffene Vereinbarung haben sich Viva Air Colombia und Viva Air Peru Avianca angeschlossen. Zudem hält Avianca eine Minderheitsbeteiligung an der chilenischen Sky Airline.

Keine Fusion der Airlines

In der Abra Group sollen die Fluggesellschaften aber nicht zu einer fusionieren. «Die Airlines werden ihre unabhängigen Marken, Talente, Teams und ihre Kultur beibehalten und gleichzeitig von größeren Effizienzsteigerungen und Investitionen unter einer gemeinsamen Eigentümerschaft profitieren», teilen sie mit.

Ausichtratspräsident von Abra wird Roberto Kriete, der zurzeit Vorsitzender von Aviancas größtem der Minderheitsaktionär Kingsland Holdings ist. Constantino de Oliveira Júnior, früher Chef und dann Vorsitzender von Gol, wird als Chef der Gruppe fungieren. Der jetzige Avianca-Chef Adrian Neuhauser und der Gol-Finanzchef Richard Lark werden zusätzliche zu ihren aktuellen Positionen Präsidenten (Co-Presidents) der Gruppe.

Herausforderung für Latam

Die Gründung von Abra ist eine Kampfansage an Latam. Die größte Airline Südamerikas war aus der Fusion der chilenischen Lan und der brasilianischen Tam entstanden.

Abzuwarten bleibt, wie die Partner von Avianca und Gol aus den USA reagieren. Avianca arbeitet mit United Airlines zusammen – beide gehören zur Star Alliance. Gol dagegen kooperiert mit American Airlines, die zur Allianz Oneworld gehört. United hält auch Anteile an Avianca, American an Gol.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.