Letzte Aktualisierung: um 12:30 Uhr

Konsolidierung in Kolumbien: Avianca will Viva Air schlucken

Die zwei größten Fluggesellschaften des südamerikanischen Landes machen gemeinsame Sache. Sie wollen damit die Luftfahrtindustrie in Kolumbien stärken, die von der Pandemie mit am stärksten betroffen ist, wie sie erklären. «Diese neue und solide Gruppe von Fluggesellschaften würde den Kunden durch eine effizientere Kostenstruktur zugutekommen, die es uns ermöglichen würde, noch niedrigere Preise anzubieten, sowie durch ein Streckennetz, das direkte Verbindungen zwischen den Destinationen fördern würde», sagte Roberto Kriete, Hauptaktionär und Vorstandsvorsitzender von Avianca über die Fusion mit Viva Air.

Teil der Vereinbarung ist auch Viva Air Peru. Die Einbringung der beiden Viva-Airlines in die Avianca Holding hängt noch von der Genehmigung des Antrags durch die Aktionäre und Behörden ab.