Letzte Aktualisierung: um 8:10 Uhr
Partner von  

Spezialflug an Silvester

Austrian lässt Korken in der Luft knallen

OS2016 ist kein normaler Flug. So nennt Austrian Airlines den Silversterflug, der in der Neujahrsnacht über Wien kreist. Die Nachfrage scheint groß zu sein.

Austrian Airlines

«Prosit Schatzerl»: Silvester kann man im Flug feiern.

In Japan hat es längst Tradition. First Sunrise Flights nennt ANA All Nippon Airlines die Flüge, die Passagiere speziell für Silvester buchen können. Sie starten vor dem Jahreswechsel und kommen nach einem Flug zum Mount Fuji und Bestaunen des ersten Sonnenaufgangs wieder an.

Austrian Airlines tut seit sechs Jahren etwas Ähnliches. Und offenbar hat die österreichische Lufthansa-Tochter damit Erfolg. Für den kommenden Jahreswechsel bietet sie gleich zwei Silverster-Flüge an statt wie bisher nur einen. Die Flugnummern lauten sinnigerweise OS2015 und OS2016, obwohl beide im alten Jahr starten und im neuen ankommen. Um 22:50 und 22:55 Uhr geht es in Wien Schwechat los. Dann fliegen die beiden Airbus – je nach Nachfrage A319 oder A320 – AUA in Achterschleifen über Wien.

An Bord gibt es eine Überraschung

Nach rund 1:45 Stunden landen die beiden Maschinen von Austrian Airlines wieder in Wien. Wer etwas vom Feuerwerk über der Donau-Metropole sehen will, der zahlt 149 Euro für seinen Fensterplatz. Am Gang ist man für 99 Euro dabei. Inbegriffen ist Verpflegung und auch eine Überraschungsunterhaltung.

Umweltschützer kritisieren solche Spaßflüge regelmäßig, weil sie Klimagase ausstoßen und keinem produktiven Zweck dienen. Wer ein schlechtes Gewissen hat, kann sich jedoch vorher zumindest noch eine Kompensation kaufen.

PS: Liebe Flugbegleiter von AUA. Bitte passt auf beim Entkorken. Dass dabei durchaus etwas schief laufen kann, zeigt dieser Vorfall bei Easyjet: Champagnerkorken stärker als A320.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.