Letzte Aktualisierung: um 14:01 Uhr

Austrian Airlines und Brussels Airlines zahlen restliche Staatshilfe zurück

Aufgrund der stark steigenden Nachfrage, einer guten Liquiditätsentwicklung und der finanziellen Unterstützung durch die Lufthansa Group  zahlen zwei Fluggesellschaften der Lufthansa-Gruppe die restliche Staatshilfe zurück, die ihnen während der Corona-Krise gewährt worden war. Und zwar bis Ende des Jahres  und damit vorzeitig. In Österreich wird Austrian Airlines die noch offenen 210 Millionen Euro des Gesamtkredites tilgen. In Belgien wird Brussels Airlines 290 Millionen Euro zurückzahlen. Damit hat die Gruppe dann alle staatlichen Hilfen zurückbezahlt.