Letzte Aktualisierung: um 19:58 Uhr

20 weitere Ziele im Sommer 2021

Austrian Airlines schaltet wieder in den Vorwärtsgang

Die österreichische Nationalairline nimmt im Sommerflugplan 20 weitere Ziele auf. Auch auf der Langstrecke baut Austrian Airlines aus.

Mit
Thomas Ramgraber/aeroTELEGRAPH

Airbus A320 von Austrian Airlines: Wieder öfter unterwegs.

Der Flugplan von Austrian Airlines ist derzeit ziemlich dünn. Im Januar und Februar ist das Angebot maximal 15 Prozent so groß wie vor der Corona-Krise. Doch für den Sommer ist die österreichische Nationalairline optimistisch. Man plane, die Zahl der Flüge «bis zum Sommer kontinuierlich aufzustocken».

Mehr als 20 Destinationen kommen im Sommerflugplan hinzu, der Ende März beginnt. Darunter befinden sich Barcelona, Dubrovnik, Florenz, Göteborg, Košice, Krakau, Lemberg, Odessa und Oslo. Neu im Angebot ist zudem die Strecken Wien – Hannover. Die Route wurde zuvor von Eurowings bedient und nun von AUA übernommen – zuerst zwei Mal pro Woche und ab Juli zwei Mal täglich.

Fokus auf Urlaubsdestinationen

Flüge zu Urlaubszielen baut Austrian Airlines ganz besonders aus. «Wir erwarten im Sommer erhöhte Nachfrage im touristischen Bereich und stocken daher unser Angebot zu Urlaubsdestinationen ab Juli um bis zu 20 Prozent auf», erklärt Operativchef Michael Trestl. Der Fokus liege auf Griechenland und Zypern, aber auch Italien, Spanien und der Türkei.

Auch auf der Langstrecke schaltet Austrian Airlines wieder in den Vorwärtsgang. Die rot-weiße Fluggesellschaft fliegt Amman, Bangkok, Chicago und Tokio wieder regelmäßig an.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.