Letzte Aktualisierung: 16:34 Uhr

Neu nach Tokio und Kapstadt

Austrian bekommt zusätzliche Boeing 777

Die österreichische Lufthansa-Tochter baut die Flotte aus. Mit der zusätzlichen Boeing 777 fliegt Austrian Airlines neu nach Tokio und Kapstadt.

Austrian Airlines

Boeing 777 von Austrian Airlines: Ab 2018 zu neuen Zielen unterwegs.

Für Kay Kratky war es kein leichter Entscheid. «Das war sehr schmerzhaft, weil Austrian Airlines fast 30 Jahre dort hingeflogen ist», sagte der Chef der österreichischen Nationalairline vergangenes Jahr im Gespräch mit aeroTELEGRAPH. Im September 2016 hatte die Fluglinie die Flüge nach Tokio einstellen müssen, weil sie unrentabel waren. Nun aber kehrt sie schon bald in die japanische Hauptstadt zurück.

Ab dem 15. Mai 2018 fliegt Austrian Airlines bis zu fünf Mal pro Woche nach Tokio. Möglich macht das eine zusätzliche Boeing 777, welche die Österreicher 2018 in ihre Flotte aufnehmen. Es bleibt indes nicht bei Japan als neuem Ziel. Ab dem 27. Oktober 2018 bedient AUA auch zwei Mal pro Woche Kapstadt –ebenfalls mit einer Triple-Seven mit einer Kapazität von rund 300 Sitzplätzen. Die Langstreckenflotte besteht künftig aus 12 Flugzeugen, je sechs 767-300 ER und 777-200 ER.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.