Letzte Aktualisierung: um 9:02 Uhr

Austrian Airlines hat Ärger mit 2G-Regel

Eine Gruppe von geschätzt 250 Flugbegleiterinnen und Flugbegleitern wollen offenbar gegen ihre Arbeitgeberin vorgehen. Es geht um den Datenschutz in Zusammenhang mit der 2G-Regel, berichtet die Zeitung Kurier. «Ich habe für eine genesene Flugbegleiterin bei der Datenschutzbehörde eine umfangreiche Beschwerde wegen Verletzung des Grundrechts auf Geheimhaltung der medizinischen Daten eingebracht, weil Austrian Airlines dazu übergegangen ist, die 2-G-Nachweise einzufordern und diese Daten dauerhaft zu verarbeiten. Die Speicherung dieser Daten ist gesetzlich nicht gedeckt», sagte Anwalt Wolfgang Schweinhammer der Zeitung.