Letzte Aktualisierung: um 21:44 Uhr

Aufbruchstimmung in Japan

Die Billigfluglinie Skymark kauft mehrere Airbus A380, um damit erstmals Langstreckenziele im Ausland zu bedienen.

Airbus

Computeranimation eines Skymark-A380.

Skymark Airlines erhöht ihr Kapital um bis zu 21 Milliarden Yen, um die Flotte mit bis zu acht A380 zu erweitern. Ein Teil des Erlöses fliesst auch in einen neuen Simulator und einen Hangar. Die Maschinen sollen im Frühjahr 2015 ausgeliefert werden und auf den Strecken von Tokio nach New York, London und Frankfurt zum Einsatz kommen. Damit fliegt die Billigfluglinie dann zum ersten mal auch Ziele im Ausland an.

Die grösste Fluggesellschaft des Landes ist neu All Nippon Airways. Sie hat im Geschäftsjahr 2010/11 per Ende März mit 43 Millionen beförderten Passagieren den Rivalen Japan Airlines überholt, der 41,9 Millionen Gäste zählte. All Nippon hat vor allem im Langstreckengeschäft ausgebaut, nachdem die Tokioter Flughäfen Haneda und Narita ihre Kapazitäten erweitert haben.