Letzte Aktualisierung: um 15:30 Uhr

Flüge in die USA

Antonov An-124 mit neuem Auftrag in Frankfurt-Hahn

Im März flogen Antonov An-124 sechs Mal von Frankfurt-Hahn nach Maryland und North Carolina. Nun fand ein weiterer Flug dem XL-Flieger in die USA statt.

Insgesamt 82 Tonnen pharmazeutische Ausrüstung verteilt auf 20 bis zu 8,5 Meter lange Kisten. Das ist die Ladung im Bauch der Antonov An-124, die am Samstag (10. April) von Frankfurt-Hahn nach Chicago-Rockford flog. Der eingesetzte XL-Frachter wurde von DB Schenker gechartert und gehört der russischen Airline Volga Dnepr.

Die kostbaren Abfüllanlagen an Bord werden zur Unterstützung der Impfstoffproduktion von Nexus Pharmaceuticals in den USA eingesetzt. 30 Millionen Dosen können mit dem transportierten Gerät monatlich produziert werden. Erst vergangenen Monat flogen Antonov An-124 sechs Mal von Frankfurt-Hahn in die USA, um Ausrüstung für die Pharmaindustrie zu transportieren. Damals ging es nach Baltimore in Maryland sowie zum Kinston Regional Jetport in North Carolina.

Fotos vom Transport mit der Antonov An-124 sehen sie in der oben stehenden Bildergalerie.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.