Letzte Aktualisierung: um 9:59 Uhr
Partner von  

Große Order bei Airbus

Anonymer Kunde bestellt 100 A320 Neo und A321 Neo

75 A320 Neo und 25 A321 Neo ordert ein nicht genannter Kunde bei Airbus. Es ist schon die zweite große und anonyme A320-Neo-Bestellung bei der Farnborough Airshow.

Airbus

A321 Neo bei Tests: Die A320-Neo-Familie ist bliebt – auch bei anonymen Kunden.

Manche bleiben vorerst lieber unerkannt: Ein nicht genannter Kunde hat mit Airbus eine Absichtserklärung über den Kauf von 100 Flugzeugen der A320-Neo-Familie unterzeichnet. Der europäische Flugzeugbauer teilte am Dienstag (17. Juli) im Rahmen der Farnborough Airshow mit, die Order teile sich auf in 75 A320 Neo und 25 A321 Neo. Außerdem verriet er, dass es sich um keinen neuen Kunden handelt, sondern um einen, der seine bisherige Order des Flugzeugtyps aufstockt. Kürzlich hatte Air-Asia-Chef Tony Fernandes angedeutet, mehr A320 Neo kaufen zu wollen.

Der A320 Neo hat einen Listenpreis von 110,6 Millionen Dollar, der A321 Neo von 129,5 Millionen Dollar. Bei einer Bestellung dieser Größe sind jedoch üppige Rabatte üblich. Airbus hatte am Montag bereits Aufträge für etliche Jets der A320-Neo-Familie verkündet. Die bis dahin größte Order über 80 Jets stammt ebenfalls von einem Käufer, dessen Namen Airbus nicht nennt.

Mehrere kleinere Orders

Außerdem wandelte Wataniya Airways eine vorherige Absichtserklärung über den Kauf von 25 A320 Neo in eine feste Order um. Die indische Vistara unterzeichnete einen Vorvertrag für 13 zusätzliche A320 Neo und wird zudem 27 Jets der A320-Neo-Familie von Leasingfirmen beziehen. Ein Ableger der Macquarie Air Finance Group kauft 20 A320 Neo, die irische Leasingfirma Goshawk Aviation nimmt 20 Flugzeuge des Typs und Salam Air will sechs A320 Neo, wovon fünf aber von einer Leasingfirma stammen.

Und die Konkurrenz? Bis zum frühen Dienstagnachmittag kam die größte Farnborough-Order von Airbus-Rivale Boeing von der Air Lease Corporation. Das Unternehmen bestellt 75 737 Max 8 und drei 787-9 Dreamliner. Eine ähnlich große Order erhielt der US-Flugzeugbauer von Jet Airways. Die indische Fluggesellschaft kauft 75 Exemplaren der 737 Max 8. Boeing hatte diese Bestellung bis dahin unter denen anonymer Käufer geführt.

Eine Übersicht über alle Bestellungen bei der Farnborough Airshow 2018 finden Sie hier.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.