Letzte Aktualisierung: um 12:20 Uhr

Ab Ende Oktober

Amsterdam hofft auf zweiten Airbus A380

Emirates könnte Amsterdam Schiphol ab Herbst erneut mit dem Superjumbo ansteuern. Sie wäre die zweite Airline, die den Airbus A380 wieder Richtung Niederlande schickt.

Airbus

Airbus A380 von Emirates: War vor der Pandemie Stammgast in Amsterdam.

Ein Airbus A380 ist immer ein spektakulärer Anblick – aktuell umso mehr, da weltweit viele der Superjumbos am Boden bleiben. So hofft man am Flughafen Amsterdam Schiphol darauf, dass Emirates bald wieder ihren größten Flieger Richtung Niederlande schickt.

Das Portal Luchtvaartnieuws berichtet unter Berufung auf Flugplandaten, die Golfairline werde auf der Strecke Dubai – Amsterdam ab dem 31. Oktober täglich auch wieder A380 einsetzen. Derzeit ist eine Boeing 777-300 ER unterwegs. Vor der Pandemie flog Emirates die Route bis zu drei Mal pro Tag, zwei Mal davon mit dem Superjumbo.

China Southern ist schon mit dem A380 da

Ganz sicher ist der A380-Einsatz aber noch nicht. Auch wenn die Maschine aktuell im Flugplan steht, kann sich das bis Ende Oktober ändern. So will die Fluggesellschaft den Einsatz auf Anfrage von aeroTELEGRAPH auch noch nicht bestätigten. Man passe die Kapazität an die Nachfrage an und diese sei aktuell sehr dynamisch, so Emirates.

Die Fluglinie aus Dubai wäre der zweite A380-Betreiber in Amsterdam. Schon jetzt setzt China Southern Airlines den A380 ein für Flüge zwischen der niederländischen Hauptstadt und Guangzhou. Zuletzt war am 20. August der Superjumbo mit dem Kennzeichen B-6140 auf der Strecke unterwegs. China Southern betreibt fünf A380, die derzeit alle aktiv sind.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.