Letzte Aktualisierung: um 20:57 Uhr
Partner von  

Cathay Pacific

Allererste Boeing 777 findet ihre letzte Ruhestätte

Cathay Pacific schenkt einem Luftfahrtmuseum in Arizona ein altes Flugzeug. Es ist eine besondere Maschine - die erste Boeing 777, die je flog.

Vor 110 Tagen ging sie in den Ruhestand. Am 31. Mai flog die Boeing 777-200 mit dem Kennzeichen B-HNL von Hongkong ins chinesische Xiamen. Es war ihr erster kommerzieller Flug. In der Stadt in Festland-China wurde sie danach geparkt. Zuvor hatte der Jet 18 Jahre lang Cathay Pacific gedient.

Jetzt erhält das pensionierte Flugzeug nochmals eine Aufgabe. Cathay Pacific hat es dem Pima Air & Space Museum in Tucson im US-Bundesstaat Arizona vermacht, einem der größten Luftfahrtmuseen der Welt. Dies gab die Fluglinie am Montag (17. September) bekannt. Dort soll die Maschine helfen, die «eindrückliche Geschichte der Boeing 777 zu erzählen», wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Erstflug 1994

Es ist nicht irgendeine Triple Seven, die das amerikanische Museum geschenkt bekommt. Es ist die allererste Boeing 777, die je geflogen ist. Am 12. Juni 1994 absolvierte sie mit der Registrierung N7771 den Jungfernflug. 3:48 Stunden war sie damals in der Luft. «Es war großartig, einfach nur großartig», erklärte der Pilot nach der Landung.

Die Boeing 777-200 mit Seriennummer 27116 blieb nach dem Jungfernflug noch im Dienste von Boeing. Drei weitere Jahre machte sie noch Tests für de Flugzeugbauer. Insgesamt 1729 Flugstunden und 1033 Stunden Bodentests sammelte sie an. Im Dezember 2000 stieß sie dann zu Cathay und die Airline setzte sie im Passagierdienst ein. Dort absolvierte sie 20.519 Flüge und 49.687 Flugstunden.

«Sehr gut gedient»

«Unsere Boeing 777-200 haben uns in den letzten zwei Jahrzehnten sehr gut gedient», kommentiert Vorstandsvorsitzender Rupert Hogg. Jetzt freue man sich aber auf die neuen 777-9. Die größere Variante der 777X soll ab 2021 an die Fluglinie aus Hongkong ausgeliefert werden. Sie hat insgesamt 21 Exemplare geordert.

Erfahren Sie in der oben stehenden Bildergalerie mehr über die erste Boeing 777.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.