Letzte Aktualisierung: um 6:06 Uhr
Partner von  

Air Canada: Doppelpanne in Zürich

Ein Airbus A330 der kanadischen Fluglinie musste in zwei Tagen zwei Mal an den Flughafen Zürich umkehren. Die Gründe waren verschiedene.

Daniele Carrozza

Betroffener Air-Canada-Jet: Der Flieger mit der Kennzeichnung C-GFUR musste zwei Mal umkehren.

Es war eine lange Heimreise für die 265 Passagiere. Vergangenen Dienstag (20. August) hatten sie am Flughafen Zürich im Airbus A330-300 mit der Kennzeichnung C-GFUR von Air Canada Platz genommen. Flug AC 879 sollte sie in 8:55 Stunden nach Toronto bringen. Doch schon beim Start ging etwas schief. «Die Turbinen liefen nur einige Sekunden, da rollte die Maschine aus», berichtet ein Passagier des Fluges gegenüber aeroTELEGRAPH. Über Funk ließ der Pilot dann verlauten, wegen eines Warnlichtes im Cockpit müsse man zurück zur Wartung.

«Einmal geparkt kamen Techniker an Bord, um das Problem zu lösen», so der Passagier weiter. Es habe etwa 40 Minuten gedauert, dann hieß es, das Problem sei vom Tisch, und wir würden nun starten. Doch beim Rollen blieb die Maschine schon wieder stehen. Der Grund: Das Problem sei nun doch wieder aufgetaucht. Wieder kamen die Techniker, dieses Mal konnte die Maschine abheben.

Über Frankreich neues Problem

Doch rund 112 Kilometer nordöstlich von Paris bemerkten die Piloten schon wieder ein Problem, wie das Fachportal Aviation Heraldberichtet. Die Druckkabine funktionierte nicht richtig. Sie entschlossen sich zur Umkehr. Sie riefen den Notruf Pan für nicht akute Notfälle aus, da die Maschine noch vollgetankt und daher schwer war.

In Zürich wurden Rettungsfahrzeuge bereit gestellt, doch die Landung verlief problemlos. «Wir hatten über die Karten-Funktion des Entertainment-Systems über Frankreich bereits bemerkt, dass wir gewendet hatten, ehe der Pilot die Passagiere über die Rückkehr nach Zürich informierte», berichtet der Passagier.

Am nächsten Tag ging es weiter

Nach einer Nacht in Hotels saßen die Reisenden am Mittwoch erneut im gleichen Flieger. Auch dieses Mal gelang der Start des Fluges nach Toronto ohne Probleme. Doch schon bei Steigflug bemerkte die Crew Probleme, wie der Aviation Herald berichtet.

Es gab Schwierigkeiten mit dem rechten Triebwerk. Die Crew entschied sich erneut zur Umkehr und rief den Notruf Pan aus. Auch dieses Mal warteten die Rettungsfahrzeuge am Pistenrand. Auch dieses Mal verlief aber die Landung problemlos. Air Canada konnte bislang nicht für eine Stellungnahme erreicht werden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.