Letzte Aktualisierung: um 8:48 Uhr
Partner von  

Air France baut First Class um

Dank Design-Suiten verspricht Air France seinen First-Class-Passagieren künftig totale Privatsphäre. Die neue La Première wird in alle B777 eingebaut. Die Bilder.

Mehr als nur ein Sitz – so wirbt Air France für seinen neuen First-Class-Suite «La Première». Denn die französisch Fluggesellschaft bietet etwas, was man sonst nur von den Airlines vom Golf gewohnt ist: private Suites statt einfacher Sitze. An Bord der Air-France-Flieger vom Typ Boeing 777-300 soll es künftig vier dieser exklusiven Suiten mit dem Extra an Privatsphäre geben. Die 19 Maschinen werden ab September sukzessive umgebaut.

Strategische Divergenz

Bei der First Class scheinen sich die Airlines strategisch zunehmend auseinander zu bewegen. Air France und Etihad bauen sie aus und machen sie luxuriöser. Qatar Airways dagegen schafft sie fast ganz ab. Die Klasse sei einfach nicht rentabel.

Sehen Sie in der Bildergalerie oben mehr über die neue First Class von Air France.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.