Letzte Aktualisierung: um 14:15 Uhr
Partner von  

Air Demerara

In Guyana macht sich eine neue Airline bereit

In dem südamerikanischen Land sind Airlines rar. Mit Air Demerara wird Guyana 2021 eine Fluggesellschaft bekommen, die internationale und regionale Ziele bedient.

Air Demerara/Montage aeroTELEGRAPH

Webseite von Air Demerara: Die ersten Flüge sollen 2021 starten.

Keine heimische Fluggesellschaft verbindet Guyana mit dem Ausland. Überhaupt sind im südamerikanischen Land nur wenige Fluglinien mit kleinen Propellerflugzeugen aktiv. Mit Air Demerara soll es ab 2021 aber eine Fluglinie bekommen, die regionale und internationale Ziele mit größeren Flugzeugen bedient.

Die neue Airline plant, Flüge vom Cheddi Jagan International Airport sowie vom Eugene F. Correia International Airport einzusetzen. Beide liegen nahe der Hauptstadt Georgetown und sind internationale Flughäfen Guyanas. Wie die Zeitung Guyana Chronicle berichtet, sind Destinationen in Nordamerika, Brasilien und der Karibik geplant.

Benannt nach einer Region

Die Vorbereitungen für Air Demerara laufen bereits seit vergangenen Juni. Welche Flugzeuge die Fluglinie einsetzen wird, ist bislang unbekannt. Wie das Blatt weiter schreibt, planen Geschäfstführer Zain Tulsie Issurdutt und seine Familie Investitionen in Höhe von 500 Millionen US-Dollar. Demerara ist eine Region in Guyana, aus der die Issurdutt stammten, bevor sie später ins Ausland auswanderten und wohlhabend wurden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.