Letzte Aktualisierung: um 22:35 Uhr

Elfenbeinküste

Air Côte d’Ivoire will Airbus A319 Neo nicht mehr

Einst änderte die Nationalairline der Elfenbeinküste ihre Airbus-Order zugunsten des A319 Neo. Jetzt ist die Order aus den Büchern des Herstellers verschwunden.

Airbus/Hervé Goussé

Airbus A320 Neo von Air Côte d’Ivoire beim Erstflug: Es folgen keine A319 Neo.

Ende 2018 änderte Air Cote d’Ivoire ihre Bestellung aus dem Jahr 2016. Von zuvor drei bestellten A320 Neo wechselte die nationale Fluglinie der Elfenbeinküste auf einen A320 Neo und zwei der kleineren A319 Neo.

Den A320 Neo erhielt die Airline im Februar 2021. Er trägt das Kennzeichen TU-TSX. Doch die beiden A319 Neo werden nicht mehr ankommen – in der Order-Übersicht von September 2022 hat der Flugzeugbauer die Order aus seinen Büchern gestrichen.

Airbus sinkt auf 85

Für Airbus sinkt damit die Gesamtzahl der bestellten A319 Neo von 87 auf nur noch 85, wovon zehn mittlerweile bereits ausgeliefert sind. Die Flotte von Air Cote d’Ivoire besteht aktuell aus zwei Airbus A319-100, zwei A320-200, einem A320 Neo und vier De Havilland Dash 8-400, wovon eine derzeit aber inaktiv ist.