Letzte Aktualisierung: um 16:32 Uhr

Ausflottung

Air Belgium beendet das Kapitel Airbus A340

Mit Vierstrahlern hat die Fluggesellschaft ihren Betrieb aufgenommen. Jetzt hat Air Belgium ihren letztern Airbus A340 stillgelegt.

Air Belgium

Airbus A340 von Air Belgium: Keine Flüge mehr mit dem Vierstrahler.

Am Samstagmorgen (26. März) um 9:49 Uhr landete der Airbus A340-300 mit dem Kennzeichen OO-ABB am Aéroport de Charleroi Bruxelles-Sud. Er war aus Pointe-à-Pitre gekommen. Mit der Landung an Heimatflughafen ging er bei Air Belgium als letzter Vierstrahler in Rente. Die Fluggesellschaft erneuerte ihre Flotte bereits mit Airbus A330 Neo. Zu den zwei A330-900 sollen noch in diesem Jahr weitere Passagierflugzeuge hinzukommen.

Air Belgium wurde 2016 gegründet und hob zwei Jahre später zum Erstflug ab. Zuerst bot die Fluggesellschaft Flüge zwischen Belgien und China an. Nach wenigen Monaten aber stellte sie die Linienflüge ein und flog nur noch im Wet-Lease für andere Airlines. Seit Herbst 2019 steuert sie nun Ziele in der Karibik an. Daneben betreibt Air Belgium vier A330 F für CMA CGM Air Cargo, zwei Boeing 747-8 F sollen ebenfalls zur Flotte stoßen, die für die chinesische Hongyuan Group betrieben werden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.