Letzte Aktualisierung: um 18:08 Uhr
Partner von  

Aufatmen bei Airbus

Aeroflot will A350-Order verdoppeln

Die Order galt angesichts der Krise in Russland als gefährdet. Doch nun will Aeroflot gar noch mehr Airbus A350 als geplant.

Airbus

Airbus A350-800 in den Farben von Aeroflot: Die Airline will nur noch das große Modell, dafür aber mehr davon.

Vor zehn Jahren hatte Aeroflot groß eingekauft und 22 Airbus A350 bestellt. Doch die Order stand lange auf der Kippe. Vergangenen November annullierte die russische Fluglinie einen ersten Teil der Order. Die acht kleineren A350-800 wollte sie nicht mehr. Angesichts der tiefen Wirtschaftskrise in Russland wurde befürchtet, dass auch der Kauf der 14 A350-900 storniert werden könnte. Doch nun passiert das Gegenteil.

Die Russen wollen eine zweite Tranche von A350-900 bestellen, wie Aeroflot-Vize Giorgio Callegari der Nachrichtenagentur Bloomberg verriet. Der Aufsichtsrat habe bereits zugestimmt. Bis Ende des Jahres werden die Details mit Airbus ausgehandelt. Insgesamt wird die Nationalairline also 28 A350 übernehmen. Die Begründung: Die Nachfrage zieht in Russland wieder deutlich an, Aeroflot will entsprechend ausbauen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.