Letzte Aktualisierung: um 13:50 Uhr

Bei den Elbe Flugzeugwerken

Aercap lässt bis zu 30 Airbus A321 in Frachter verwandeln

Die Elbe Flugzeugwerke sichern sich einen großen Umbauauftrag. Kunde ist der weltgrößte Eigentümer von Flugzeugen der Airbus-A320-Familie.

Elbe Flugzeugwerke

Airbus A321 P2F für Aercap: Soll so aussehen.

Der stetig wachsende Online-Handel hat im Luftfrachtmarkt zwei Trends ausgelöst. Zum einen wächst der Bedarf nach kleinen Frachtflugzeugen, die zwar nicht dafür geeignet sind, beispielsweise große Industriemaschinen zu transportieren, aber durchaus sehr viele Pakete mit Lieferungen von Amazon, Alibaba und Co.

Da die Flugzeughersteller aber keine kleinen Frachter neu bauen und es eh genug gebrauchte Passagiermaschinen am Markt gibt, werden immer mehr Flugzeuge umgerüstet. Besonders beliebt ist dabei die Boeing 737. Aber auch der Airbus A321 wird als Umbaufrachter immer populärer.

Feste Aufträge plus 15 Optionen

Die Elbe Flugzeugwerke, die unter dem Namen A321 P2F Jets von Passagier- in Frachtflugzeuge umrüsten, haben nun einen neuen großen Auftrag an Land gezogen. Der Leasingriese Aercap hat das Gemeinschaftsunternehmen von Airbus und ST Engineering fest beauftragt, 15 ihrer A321 zu Frachtern umzubauen. Sie sollen zwischen 2023 und 2025 ausgeliefert werden. Zudem sicherte sich Aercap Optionen für 15 weitere Umrüstungen.

«Der A321-Frachter ist das klassenbeste und treibstoffeffizienteste Flugzeug, das den Boeing-757-200-Frachter ersetzen wird», sagte Rich Greener, Chef der Cargosparte des Leasingunternehmens. Zu Aercaps kleineren Frachtern gehören auch umgebaute 737-300, 737-400 und 737-800. Bei der 737-800 ist das Aercap an einem Umrüstungsprogramm mit Boeing und AEI beteiligt.

Auch A320 und A330 werden umgerüstet

Aercap ist der weltgrößte Eigentümer von Flugzeugen der Airbus-A320-Familie. 1036 der Jets gehören dem Unternehmen schon oder sind bestellt. 90 weitere managt das Unternehmen für Kunden.

Der A321 P2F hat im Hauptdeck bis zu 14 Vollcontainerpositionen und im Unterdeck bis zu 10 Containerpositionen. Die Bruttonutzlast des Flugzeuges beträgt 28 Tonnen und die Reichweite 2300 Seemeilen oder 4260 Kilometer. Die Elbe Flugzeugwerke rüsten auch Airbus A320 und A330 zu Frachtern um.