Letzte Aktualisierung: um 19:24 Uhr
Partner von  

Aer Lingus spielt mit Belfast

Die Airline überlegt sich, den Flughafen in der nordirischen Hauptstadt zu wechseln. Der Zug ist geschickt, sorgt aber für Emotionen.

Aer Lingus

Heckflosse von Aer Lingus im Retro-Look: Wechselt die Airline den Flughafen?

Das Management der irischen Nationalairline ist derzeit vor allem mit einem beschäftigt: Die Abwehr des neuesten Übernahmeversuches durch die Konkurrentin Ryanair und mit Verhandlungen mit anderen Interessenten – etwa Turkish Airlines. Doch nun sorgte eine an sich kleinere Meldung in der vergangenen Woche für fast ebenso große Schlagzeilen – vor allem in einer Region. Medien berichteten, dass sich Aer Lingus überlege, in der nordirischen Hauptstadt den Flughafen zu wechseln. Derzeit fliegt die Fluggesellschaft ab dem Belfast International Airport, künftig könnte es der George Best City of Belfast Airport sein. Das hätte spürbare Folgen für die Fluglinie selbst wie auch für die Flughäfen.

Ein Sprecher von Aer Lingus bestätigte gegenüber der Zeitung Irish Examiner die Gespräche: «Wir stehen in vertraulichen Verhandlungen mit beiden Flughäfen. Sie sind noch nicht abgeschlossen.» Für den Hauptairport der nordirischen Kapitale wäre es ein spezieller Verlust – mit Aer Lingus würde auch die einzige Verbindung nach London Heathrow wegfallen – und damit die einzige an ein großes internationales Drehkreuz. Lokale Politiker zeigen sich denn auch bereits empört. Der Belfast International Airport sei «Nordirlands einziger internationale Flughafen. Er muss eine Verbindung nach Heathrow behalten, damit die reisende Öffentlichkeit nicht von einigen wenigen Airlines abhängig ist», sagte Abgeordneter Wiliam McCrea gegenüber der Antrim Times.

Das Ende von BMI Baby nutzen

Doch Aer Lingus nutzt die aktuelle Situation geschickt aus. Mit dem Ende von BMI Baby fallen in Belfast City 400’000 Passagiere weg. Der Flughafen bemüht sich deshalb sicherlich mit attraktiven Konditionen um die irische Airline. Der irischen Nationalairline ist deshalb eine Einsparung bei den Gebühren so gut wie sicher – wie auch immer die Verhandlungen ausgehen. Ab dem City Airport fliegt Flybe nach London, allerdings nur nach Gatwick. Easyjet fliegt ab Belfast International nach Southend, Stansted und Luton.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.