Letzte Aktualisierung: um 18:45 Uhr
Partner von  

Egypt Air im Ausnahmezustand

Fluglinien weltweit reagieren auf die Situation in Ägypten. Auch die Nationalairline handelt. Mit einer eher weniger angenehmen Maßnahme.

Ad Meskens/Wikimedia/CC

Flughafen Kairo: Schwer zu erreichen.

Die Lage in Ägypten gerät immer weiter außer Kontrolle. Die Fluggesellschaften stellen sich darauf ein. Die Regierung in Kairo rief in der vergangenen Woche für einen Monat den Notstand aus. Immer weniger Airlines fliegen in dieser Zeit noch Passagiere ins Land. Sie stellen sich zudem darauf ein, Gestrandete zurück zu holen. Nach Condor gab in Deutschland auch Air Berlin bekannt, bis einschließlich 15. September keine Buchungen mehr für Tickets in das nordafrikanische Land entgegenzunehmen.

Auch Ägyptens Nationalairline Egypt Air reagierte nun. Zwar bietet die Fluglinie noch Flüge an. Alle Ziele innerhalb und außerhalb Ägyptens würden noch normal bedient, so das Star-Alliance-Mitglied in einer Mitteilung. Auch nach Berlin, Frankfurt, Genf, München und Wien fliegt Egypt Air also weiter.

Essen und Trinken für Passagiere

Doch etwas ist neu. Die Passagiere von Egypt Air müssen ab sofort vier Stunden vor Abflug am Flughafen sein. Grund sei die unruhige Situation im Land. Außerdem solle man sich im Vorfeld mehrfach über den Status des Fluges informieren. Die Lage könne sich schnell ändern.

Problematisch wird es für Passagiere, die während der Ausgangssperre im Land ankommen. Egypt Air hat sich darauf eingestellt. «Wer aus diesen Gründen nicht in sein Heim kann, wird am Flughafen mit Getränken und Essen versorgt», so Hossam Kamal, Chef der Airline. Bisher seien die Passagiere größtenteils erschienen. Weniger als zehn Prozent seien nicht aufgetaucht. Die Verspätungen seien minimal.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.