Letzte Aktualisierung: um 16:17 Uhr
Partner von  

Europäische Fluggesellschaften

Noch nie waren Flieger so voll

Trotz Streiks und anderen Herausforderungen: Europas Fluggesellschaften erreichten 2014 eine so hohe Auslastung wie noch nie.

aeroTELEGRAPH

Blick aus dem Flugzeugfenster: Europas Airlines vermelden einen Rekord.

Es ist ein neuer Rekord. 81 Prozent betrug die durchschnittliche Sitzplatzauslastung europäischer Fluggesellschaften im Jahr 2014. Im Jahr zuvor schnitten die Airlines auf dem Alten Kontinent bereits gut ab, konnten ihre Sitze aber erst zu 79,9 Prozent füllen. Die Zahl der beförderten Fluggäste stieg um 11 Millionen oder 3 Prozent. Das zeigt eine erste Schätzung der Association of European Airlines AEA.

Das gute Resultat ist eine Folge eines guten Kapazitätsmanagements. Die angebotenen Sitze stiegen nicht im gleichen Maß wie die Nachrage. Eine verbesserte Flugzeugnutzung und neue kommerzielle Strategien zeigten Wirkung, kommentiert die AEA. Vor allem angesichts der schwierigen konjunkturellen Situation in Europa seien die Zahlen erfreulich, so die Organisation in einer Medienmitteilung weiter.

Billigflieger sind nicht dabei

Zwei Drittel aller Passagiere waren auf innereuropäischen Strecken unterwegs. Doch dort wurde mit 2,7 Prozent nicht das größte Wachstum verbucht. Das habe es bei den Langstrecken, wo das Passagierwachstum 4,5 Prozent betrug.

Die AEA versammelt 29 große europäische Fluggesellschaften. Auch die Lufthansa, Air Berlin und British Airways gehören dazu. Außen vor bleiben jedoch Billiganbieter wie Easyjet und Ryanair. Die Iren vermeldeten erst gerade, dass die Auslastung im Dezember 88 Prozent betrug.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.