Letzte Aktualisierung: um 20:38 Uhr
Partner von  

Addis Abeba

Äthiopiens Airport soll stark wachsen

Ethiopian Airlines boomt und davon soll auch der Heimatflughafen Addis Abeba profitieren: Ein neuer Airport soll gebaut werden – und weltweites Drehkreuz werden.

Vob08 / Wikimedia / CC

Der derzeitige Flughafen von Addis Abeba: Bole Airport soll ausgebaut – und in einigen Jahren ersetzt werden.

Bis 2018 sollen die Bauarbeiten am derzeitigen Flughafen Bole von Addis Abeba abgeschlossen sein. Dann soll der Airport dreimal so viele Passagiere abfertigen können wie bislang, nämlich 21 statt sieben Millionen pro Jahr. Vor nicht einmal zehn Jahren starteten und landeten gerade einmal eine Million Passagiere im Jahr in Bole. Doch die Nationalairline Ethiopian boomt – und damit die Passagierzahlen. Die Regierung schätzt, dass die Passagierzahlen in den kommenden Jahren um jeweils 18 Prozent steigen werden.

«Wir haben das Wachstum der vergangenen acht Jahre so nicht erwartet», zitiert Reuters Hailu Gebremariam, Projektmanager des Flughafen Bole. «Daher werden wir den Airport ausbauen, sodass er uns in den kommenden 15 Jahren genug Platz bietet und etwa 20 Millionen Passagiere abfertigen kann.» Die Arbeiten werden von der China Communication Construction Company durchgeführt, die Kosten belaufen sich auf 300 Millionen Dollar.

Neuer Großflughafen für 70 Millionen Passagiere

Zudem hat die Suche nach einem Platz für einen neuen Großflughafen begonnen. Der neue Airport soll dann etwa 70 Millionen Passagiere pro Jahr abfertigen, wie Reuters berichtet. Zum Vergleich: Dubais Flughafen fertigte 2014 70,5 Millionen Passagiere ab, London-Heathrow 68,1 Millionen.

«Wir haben bereits drei Orte im Auge, die zwischen 60 bis 70 Kilometer von Addis Abeba entfernt liegen», erklärte Hailu weiter. Innerhalb der nächsten sechs Monate soll die Wahl getroffen werden, bis der neue Großflughafen dann aber fertig ist, kann es locker noch acht Jahre dauern. Die Kosten für das Projekt liegen bei bis zu drei Milliarden Dollar.

Ethiopian will Touristen nach Äthiopien locken

Ethiopian Airlines wächst rasant: Die Airline hat derzeit eine Flotte von 77 Maschinen, 44 weitere sind geordert. Die Fluglinie ist die umsatz- und gewinnstärkste Airline Afrikas. Ethiopian will nicht nur als Carrier funktionieren, sondern auch zunehmend Touristen nach Äthiopien ziehen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.