Letzte Aktualisierung: um 12:55 Uhr
Partner von  

Geplatzte Reifen

A330 von Lufthansa blockiert Flughafen Mumbai

Bei der Landung in Mumbai platzten gleich vier Reifen eines Airbus A330 von Lufthansa. Die Maschine steht seit Freitagabend auf der Piste und blockiert Starts und Landungen.

Die 7:20 Stunden Flug hatten die 163 Passagiere auf Flug LH764 eigentlich schon hinter sich – schneller als geplant. Am Freitagabend (13. Mai) um 22:53 Uhr Ortszeit landete der in München gestartete Airbus A330 von Lufthansa rund 20 Minuten vor der geplanten Ankunftszeit am Chhatrapati Shivaji International Airport von Mumbai. Doch am Ende dauerte es dann doch etwas länger. Beim Aufsetzen platzten mehrere Reifen der Maschine.

Wie Augenzeugen berichten, kam es beim Ereignis zu Funkenschlag und kleinen Flammen rund ums Fahrwerk. Die Feuerwehr sprühte es deshalb mit Löschflüssigkeit ein. Bilder zeigen denn auch mehrere defekte Reifen, einige davon zeigen große Schäden. Die Passagiere konnten den A330-300 mit der Kennzeichnung D-AIKR ohne Probleme über Treppen verlassen. Lufthansa bestätigt den Zwischenfall.

Erst müssen Reifen gewechselt werden

In der Folge musste der Flughafen Mumbai Piste 09/27 sperren. Das Lufthansa-Flugzeug steht noch immer dort. Derzeit beraten Techniker von Lufthansa und Air India zusammen mit Experten des International Airlines Technical Pool, wie man es von der Landebahn wegholen kann. Erster Schritt ist ein Wechsel der vier Reifen.

Noch ist unklar, was zum ungewöhnlichen Zwischenfall führte. Dass gleich vier von acht Reifen des Hauptfahrwerks eines A330 platzen, ist unüblich. Die indische Aufsichtsbehörde Directorate General of Civil Aviation vermutet, dass das Anti-Skid-System – das ABS von Flieger – versagt haben und die Reifen blockiert haben könnte.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie Bilder aus Mumbai rund um den Zwischenfall der Lufthansa-Maschine.

 

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.