Letzte Aktualisierung: um 21:54 Uhr
Partner von  

Erfolg für Bombardier

90-plätzige Dash 8 findet zweiten Käufer

Lange blieb das Produkt ein Ladenhüter. Nun kann Bombardier einen zweiten Kunden für die Dash 8 Q400 mit 90 Plätzen vorweisen.

Bombardier

Bombardier Dash 8 Q400: Bestellung aus Asien.

Kein anderes Propellerflugzeug kann so viele Passagiere transportieren. Seit zwei Jahren bietet Bombardier die Dash 8 Q400 in einer Version mit 90 Sitzplätzen an – zwölf mehr als in der Standardvariante. Für die XL-Dash hat der kanadische Hersteller die Tür vorne rechts leicht nach vorne verschoben und die hintere Kabinenwand etwas nach hinten versetzt.

Die spürbarste Änderung ist die Reduktion des Sitzabstandes auf 71 Zentimeter oder 28 Zoll. Lange blieb das neue Produkt wohl auch deswegen ein Ladenhüter. 2017 aber gab Spicejet bekannt, 25 Stück der Dash 8 Q400 mit 90 Sitzen zu ordern. Zugleich sicherte sich die indische Fluglinie eine Option auf 25 weitere Exemplare.

Statt CRJ900

Nun hat Bombardier einen zweiten Kunden gefunden. Die chinesische CIB Leasing hat eine Order für zehn Jets vom Typ CRJ900 umgeschichtet. Nun will sie nur noch fünf CRJ900, nimmt dafür aber auch fünf Dash 8 Q400 mit 90 Plätzen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.