Letzte Aktualisierung: 19:32 Uhr

Sukhoi und Xian wollen Merpati

Indonesiens Merpati Nusantara Airlines steckt tief in den roten Zahlen. Nun haben offenbar zwei ausländische Firmen Interesse angemeldet.

Simon sees / Wikimedia / CC

Vorübergehend gegroundet: Merpati fliegt seit Anfang Februar nicht mehr.

Wie geht es weiter mit der kriselnden Airline Merpati Nusantara aus Indonesien? Seit Anfang Februar musste die Fluggesellschaft wegen ihres Schuldenbergs alle Flüge einstellen, zudem kündigten 50 ihrer 178 Piloten, weil sie seit Monaten kein Gehalt mehr erhalten hatten. Die Linie steckt tief in den roten Zahlen: Mittlerweile soll Merpati Schulden in Höhe von knapp 580 Millionen Dollar angehäuft haben.

Nun haben offenbar zwei Flugzeughersteller Interesse an der kriselnden Airline. Laut Dahlan Iskan, Minister für Staatsunternehmen, haben sowohl Chinas Xian Aircraft als auch Russlands Sukhoi Kaufabsichten bekundet. Xian kennt Merpati gut, schließlich fliegt die Airline mit 13 MA-60. Doch auch Sukhoi habe die entsprechenden Mittel, die Airline weiter zu unterstützen, erklärte der Minister. «Die Optionen müssen diskutiert werden, es wird keine schnelle Entscheidung geben», so Iskan.

Zweifel an Ernsthaftigkeit der Angebote

Einige Experten haben aber Zweifel, dass das Interesse der beiden ausländischen Flugzeughersteller echt ist. Gerry Soejatman, Analyst aus Jakarta, kritisiert etwa, dass beide Unternehmen keine Erfahrung mit dem Betrieb einer Airline haben. Zudem habe es diverse Zwischenfälle mit Maschinen beider Hersteller in den vergangenen Jahren gegeben.

So stürzte etwa im Mai 2011 eine Xian MA-60 von Sorong nach Kaimana in West Papua ins Meer, alle Menschen an Bord starben. Ein Jahr später verunglückte der Sukhoi Super Jet 100 bei einem Demonstrationsflug in Indonesien, alle 45 Menschen an Bord kamen ums Leben.

Garuda hat Interesse an Routen

Während Merpati um seine Zukunft bangen muss und derzeit seine Routen nicht bedient, hat die andere indonesische Staatsairline Garuda Indonesia Interesse bekundet, einige der Verbindungen zu übernehmen. Ende März wird Garuda zunächst zwei Routen in Nusa Tenggara Timur im Osten Indonesiens übernehmen. Merpati Nusantara Airlines wurde 1962 gegründet. Anfangs gehörte auch Garuda Indonesia zum Unternehmen, 2001 wurden die Gesellschaften getrennt. Merpati steht auf der Schwarzen Liste der EU und darf nicht in der Europäischen Union landen.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.