Letzte Aktualisierung: 4:27 Uhr

Gewinnspiel

Wo auf der Welt landen Sie im März?

Mitraten und einen Preis gewinnen: Lösen Sie jeden Monat das knifflige Rätsel von aeroTELEGRAPH um einen Flughafen irgendwo auf der Welt.

Wir verlassen den heißen Februar-Ort, steigen ins Flugzeug und landen nach ein paar Stunden an unserem neuen Ziel. Eigentlich hätten in den letzten Wochen Zehntausende Passagiere hier ankommen und abfliegen sollen. Doch die wählten lieber den großen Flughafen in der Hauptstadt. Der März-Airport wurde allgemein auch schon oft als Geisterflughafen bezeichnet. Für Hunderte Millionen an Geld wurde er erbaut. Das Ziel war, 3 Millionen Passagiere pro Jahr zu zählen. Stattdessen fristet er ein Nischendasein. Nur zwei Fluglinien fliegen ihn regelmäßig an. Dazu kommen saisonale Verbindungen. Die Passagierzahlen liegen aktuell unter 100.000 jährlich.

Erraten? Senden Sie uns Ihre Lösung mit dem Namen des Flughafens sowie der Angabe Ihres Namens und Ihrer Postanschrift an: quiz@aerotelegraph.com

Einsendeschluss ist der 31. März 2018 (Eintreffen der E-Mail bei aeroTELEGRAPH).

Aus den richtigen Einsendungen wird ein Gewinner gezogen. Für ihn gibt es ein Paket mit drei bunten Socken von Dilly Socks– einzigartige farbige Socken für Frauen und Männer. (Der Gewinner erhält Größe 41 – 46, falls nicht ausdrücklich und zuvor anders in der E-Mail gewünscht)

Und hier noch die Auflösung des letzten Rätsels: Wir suchten den Coimbatore International Airport in Indien.

Gewusst hat das unter anderen Rudolf Weisskopf aus Mammern in der Schweiz. Herzlichen Glückwunsch!

Mit der Teilnahme akzeptieren Sie folgende Bedingungen: Der Name des Gewinners kann veröffentlicht werden. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg, eine Übertragung und die Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen. Mitarbeitende von aeroTELEGRAPH und Dilly Socks sind nicht teilnahmeberechtigt. Im Übrigen gelten die AGB von aeroTELEGRAPH.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.