Letzte Aktualisierung: 5:53 Uhr

Jets von Westjet und Sunwing

Feuer nach Bodenkollision in Toronto

Auf dem Vorfeld des Flughafens von Toronto stießen eine Boeing 737 von Westjet und eine von Sunwing zusammen. Es brach ein Feuer aus.

Flug WS2425 von Westjet war am Freitagabend (5. Januar) eben aus Cancun kommend am Toronto Pearson International Airport gelandet. Die Boeing 737-800 von Westjet mit 168 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern an Bord rollte in Richtung Gate und wartete dann stehend darauf, dass sie einparken konnte. Der Pilot hatte den Fluggästen mitgeteilt, dass das noch etwas dauern könnte, da man gerade etwas wenig Bodenpersonal habe.

In jenem Moment wurde eine leere Boeing 737-800 von Sunwing Airlines mit dem Schleppfahrzeug vom Gate weggestoßen. Sie krachte dabei mit dem Rumpfende in die Flügelspitze der Westjet-737. Als Folge davon brach ein kleines Feuer aus, das nach und nach größer wurde. Passagiere berichteten, es habe danach ausgesehen als sei Kerosin ausgetreten.

Griff zum Handgepäck

Daraufhin sei an Bord Panik ausgebrochen, so Fluggäste in der lokalen Presse. Auf Aufnahmen sind denn auch Schreie zu hören. Die Besatzung von Westjet ordnete die Evakuierung der Boeing 737 an. Sie wurde allerdings dadurch gebremst, dass Passagiere erst noch ihr Handgepäck aus den Fächern holten. Am Ende verließen aber alle Reisenden und Crewmitglieder die Maschine über die Notrutschen unverletzt.

Der Zwischenfall wird nun von den Behörden untersucht.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.