Letzte Aktualisierung: um 7:03 Uhr

Lackierung mit Botschaft

Wenn Flugzeuge Rosa tragen

Viva Air Colombia entzückt mit einer knallig-pinken Lackierung eines Airbus A320 Neo. Rosa Flugzeuge haben Tradition - und einen Zweck.

Viva Air Colombia ist keineswegs bekannt dafür, ihre Airbus A320 Neo mit langweiligen Lackierungen zu versehen. Die kolumbianische Billigfluggesellschaft mit Drehkreuz Medellin erhielt im Rahmen einer größeren Bestellung zur Erneuerung ihrer Flotte seit Oktober 2020 bereits acht Exemplare des modernisierten Kurz- und Mittelstreckenjets von Airbus.

Alle bisher ausgelieferten A320 Neo tragen dabei ein knallig gelbes Farbenkleid. Das neuste Mitglied jedoch, das Anfang September zum Jungfernflug abhob, tanzt aus der Reihe. Der Airbus ist knallpink, und das mit gutem Grund.

Bewusstsein für Brustkrebs fördern

Mit dem Monat Oktober beginnt der Breast Cancer Awareness Month. Er hat zum Ziel, das Bewusstsein über Brustkrebs zu schärfen und über die heimtückische Krebsart aufzuklären. In diesem Rahmen haben zahlreiche Fluggesellschaften an Stiftungen gespendet, die sich diesem Zweck verschrieben haben.

Damit ist aber noch nicht alles getan. Manche Airlines haben Sonderlackierungen präsentiert, ganz nach dem Schema der rosa Schleife, die im Breast Cancer Awareness Month gerne getragen wird. So eben Viva Air Colombia, die bereits 2018 bis Juli 2021 mit einem pinken Airbus A320 mit Kennung HZ-5273 auf das Thema aufmerksam machte.

Delta prominenter Vertreter

Ein prominentes Beispiel ist die amerikanische Delta Air Lines. Sie arbeitet seit 2005 mit der Breast Cancer Research Foundation zusammen und unterstützt diese dabei finanziell. Über die Jahre haben sich Spenden in Höhe von fast 20 Millionen Dollar angesammelt.

Seit Beginn der Partnerschaft fliegt auch ein Pink Plane in Deltas Flotte. Zuerst war es eine Boeing 757 mit Kennung N610DL, danach die Boeing 767 mit Kennzeichen N845MH. Sie verschönert den oft eintönigen Ausblick aus dem Flughafenfenster mit einer prominenten rosa Schleife.

Ex-AUA-Maschine

American Airlines machte ebenfalls in Form einer rosa Schlaufe auf dem Rumpf der Boeing 777 mit Kennung N759AN Werbung für das Thema.  Die De Havilland Canada Dash 8 der Qantas mit Kennung VH-QOH war über elf Jahre im vorderen Teil des Rumpfes pink angemalt. Ebenfalls in Australien trägt heute die ehemalige Austrian-Airlines-Fokker-70 der Alliance Airways VH-NUU einen pinken Rumpf.

Azul Linhas Aereas aus Brasilien stellte nicht nur eine, sondern sogar mehrere Sonderlackierungen vor. Ein Flugzeug jeder Subflotte entzückt mit knalligem Rosa: Die ATR 72 mit Kennung PR-AKF, die brandneue Embraer E190-E2 PS-AEA, der A320 Neo PR-YRS und der A330 Neo PR-ANV.

Subtilere Varianten

Viele Fluggesellschaften machen auf subtilere Art und Weise auf die zweithäufigste Krebsart aufmerksam, indem sie eine rosa Schleife aufkleben. Zwei Beispiele sind die Boeing 737 XA-DRA von Aeromexico und N524VL von Konkurrent Volaris oder auch die Boeing 777 JA8389 von Japan Airlines



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

>