Letzte Aktualisierung: um 19:48 Uhr

Europa

Welche Airline alle anderen abhängt – und um wie viel

Die Pandemie verändert sich laufend. Das stellt Fluggesellschaften vor Herausforderungen. Im Dezember flog eine in Europa mehr als vorher - die meisten aber deutlich weniger. Die Übersicht.

Die Pandemie hat die Luftfahrtwelt durcheinandergewirbelt. Feste Größenverhältnisse gelten plötzlich nichts mehr. So fielen beispielsweise 15 von 22 europäische Flughäfen im ersten Quartal aus den globalen Top 100. So auch Düsseldorf, München, Wien und Zürich, die es 2019 noch locker unter die weltgrößten Airports geschafft hatten. Doch vieles ist in Zeiten von Covid-19 dynamisch.

In den sieben Tagen vom 4. bis 10 Dezember war Amsterdam mit 984 Flügen der betriebsamste Flughafen im Kontrollgebiet von Eurocontrol. Im ersten Quartal war es noch Istanbul gewesen. Jetzt liegt der türkische Großflughafen auf Rang vier mit 890 Flügen, hinter Paris-Charles de Gaulle (944 Flüge) und Frankfurt (927).

Häufiger unterwegs als vor der Krise

Spannend ist auch der Blick auf die Fluggesellschaften, die ihren Sitz im Gebiet von Eurocontrol haben. Eine davon führte vom 4. bis 10 Dezember mehr Flüge durch als in der gleichen Periode 2019 – also vor der Pandemie. Und dies trotz Omicron. Ryanair war 2097 Mal unterwegs.

Damit führte die Billigairline doppelt so viele Flüge durch wie die nächstfolgende Konkurrentin. Gegenüber 2019 bedeuten die 2097 Flüge der Iren ein Plus von fünf Prozent, zwei Wochen vor dem Beobachtungszeitraum war Ryanair aber noch häufiger unterwegs gewesen. Doch wie sieht es bei den anderen Fluggesellschaften aus?

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie die Top 10 der Airlines mit den meisten Flügen in den sieben Tagen vom 4. bis 10 Dezember.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.