Letzte Aktualisierung: um 19:24 Uhr
Partner von  

Neue Business Class

Virgin Australia trumpft mit Bar in Boeing 777 auf

Die australische Fluggesellschaft reagiert auf die steigende Konkurrenz: Virgin Australia erneuert die Kabine ihrer Langstreckenflotte. Ist es die beste Business Class in einer Boeing 777?

Die Amerikaner nennen es «Keeping up with the Joneses», zu Deutsch etwa: «Mit den Schulzes mithalten». Wenn der Nachbar ein neues Auto kauft, muss Herr Schulze auch eine neues haben, wenn Herr Schulze einen größeren Zaun aufstellt, braucht der Nachbar auch einen besseren. Es ist das alltägliche, kleinkarierte Wettrüsten in der Vorortsgemeinde. Fluggesellschaften ähneln den Joneses oder Schulzes. Aber bei ihnen geht es nicht nur um Eitelkeit, sondern um knallharten Wettbewerb.

Das zeigt sich besonders in der Business Class. Inzwischen ist der Standard in der zweithöchsten Klasse oftmals so hoch wie früher in der First Class. Und Airlines buhlen mit immer neuen Zusatzdiensten und noch mehr Komfort um die gut zahlenden Geschäftskunden. Das spürt man auch bei Virgin Australia. «Die Konkurrenz zwischen Australien und Nordamerika sowie dem Nahen Osten nimmt zu», sagt Vorstandsvorsitzender John Borghetti.

Steigende Kundenzufriedenheit

Deshalb baut Virgin Australia die Business Class ihrer 5 Boeing 777-300 ER um. Sie bekommen eine ähnliche Kabine wie die, die bereits in den Airbus A330 steckt, welche die Airline auf Transkontinentalflügen in Australien schon einsetzt. «Seit wir sie eingeführt haben, steigt die Kundenzufriedenheit», so Borghetti.

Die Airline selbst glaubt, nun die beste Business Class in der Region zu besitzen. Und in der Tat sind auch viele Kritiker begeistert. Am Ende wird aber der Kunde entscheiden. Und der hat mitunter andere Perspektiven. Ein Feature, das bei vielen Passagieren gut ankommen dürfte: Eine Bar für die Premium-Passagiere. Die Boeing 777-300 ER fliegen in die USA und nach Abu Dhabi – zum Drehkreuz von Großaktionär Etihad Airways.

Werfen Sie in der oben stehenden Bildergalerie einen ersten Blick in die neue Business Class von Virgin Australia.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.