Letzte Aktualisierung: um 16:11 Uhr
Partner von  

Uruguay lockt Qatar und SAA

Nach dem Ende von Pluna und dem Rückzug von Iberia aus Uruguay fehlen dem Land wichtige Flugverbindungen. Nun melden zwei Airlines Interesse an.

Jikatu / Wikimedia / CC

Montevideo im Blick: Qatar und South African Airways könnten künftig nach Uruguay fliegen.

Qatar Airways und South African Airways haben offenbar Interesse, Verbindungen nach Uruguay aufzunehmen. Die uruguayische Regierung stehe mit beiden Unternehmen in Verhandlungen, berichtet El Observador. Bereits im Dezember hatte Uruguays Verkehrsminister Enrique Pintado erklärt, dass sich die Regierung nach neuen Verbindungen „umschaue“.

Die Regierung verlangt, dass die Airlines am Flughafen von Punta del Este ein Ausbildungszentrum für Piloten sowie eine Werkstatt betreiben, die auch von Dritten in Anspruch genommen werden kann. Im Gegenzug verzichtet der Staat auf eine Flughafensteuer und stellt Immobilien zur Verfügung.

Neue Airline geplant

Im Juli 2012 hatte die vom Staat kontrollierte Airline Pluna ihren Betrieb eingestellt. Der Start der neuen uruguayischen Fluglinie Alas U hat sich immer wieder verschoben, ein neuer Termin ist bislang unklar. Am 1. April 2013 hatte auch die spanische Iberia ihre Verbindungen nach Uruguay eingestellt.

Seit letztem Jahr fliegt allerdings Air France von Paris mit Zwischenstopp Buenos Aires nach Montevideo. Ab Juni wird auch die spanische AirEuropa fünfmal in der Woche von Madrid nach Uruguay fliegen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.