Letzte Aktualisierung: um 8:32 Uhr

Geleaste Jets

Tunisair fliegt schon bald mit Airbus A320 Neo

Die Nationalairline des nordafrikanischen Landes erneuert ihre Flotte. Dazu beschafft sich vier Airbus A320 Neo.

Tis Meyer/Planepics.org

Airbus A320 von Tunisair: Die Fluglinie legt sich jetzt auch die Neuversion zu.

Die Fluggesellschaft ist hoch verschuldet. Schon 2019 hatte sie deshalb eine Umstrukturierung mit vielen Entlassungen angekündigt. Doch die geriet ins Stocken und die Corona-Krise brachte neue Probleme. Zumindest bei der Flottenerneuerung macht Tunisair jetzt aber einen wichtigen Schritt nach vorn.

Die Nationalairline des nordafrikanischen Landes hat einen Vertrag zur Beschaffung von vier Airbus A320 Neo unterzeichnet. Das erste der geleasten Flugzeuge wird bereits im Dezember eintreffen, die anderen drei im Jahr 2022, wie Tunisair in einer Mitteilung bekannt gibt. Die Flugzeuge von Tunisair sind im Schnitt 19 Jahre alt.

Unklarer Status der eigenen Bestellung

Geschäftsführer Karim Gueddiche hatte bereits erklärt, künftig mehr auf geleaste Flugzeuge zu setzen und Sale-and-Lease-Back-Transaktionen einzugehen. Unklar ist, was mit der eigenen Bestellung von fünf Airbus A320 Neo geschieht, die von 2016 stammt und auf einer Umwandlung einer Order von 2008 basiert.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.