Letzte Aktualisierung: um 14:26 Uhr
Partner von  

Antonov An-24 von Angara Airlines

Tote und Verletzte bei Bruchlandung am Baikalsee

Eine Antonov An-24 von Angara Airlines ist in Sibirien bei der Landung verunglückt. Zwei Crewmitglieder kamen ums Leben.

Auf dem russischen Flughafen Nizhneangarsk am nördlichen Ende des Baikalsees ist am Donnerstag (27. Juni) eine Antonov An-24 bei einer Notlandung verunglückt. Zwei Crewmitglieder starben laut der Nachrichtenagentur Tass bei dem Unglück, darunter mindestens einer der Piloten. «22 Menschen wurden verletzt, 15 von ihnen wurden vor Ort medizinisch versorgt, während die anderen sieben ins Krankenhaus gebracht wurden», zitiert Tass die medizinischen Kräfte in Nizhneangarsk. Insgesamt befanden sich 46 Menschen an Bord, vier davon Besatzungsmitglieder.

Die Antonov An-24 von Angara Airlines sollte von Nizhneangarsk nach Ulan-Ude fliegen. Kurz nach dem Start sei jedoch ein Triebwerk ausgefallen, schreibt Tass unter Berufung auf Behördenangaben. Die Piloten entschieden sich dazu, umzukehren. Bei der Landung schoss die An-24 aber rund 100 Meter über die Piste hinaus, raste in ein Gebäude und fing Feuer.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.