Letzte Aktualisierung: um 7:49 Uhr

Ab Mitte November

Swiss macht Impfung für Crews zur Pflicht

Das fliegende Personal der Schweizer Lufthansa-Tochter muss sich gegen Covid-19 impfen lassen. Swiss begründet die Pflicht auch mit Bestimmungen in anderen Ländern.

Spritze und Swiss-Jet: Für die Crews wird die Impfung Pflicht.

United Airlines und Qantas haben bereits eine Impfpflicht für ihr Personal angekündigt, jetzt zieht Swiss nach. Ab dem 15. November gelte für das gesamte fliegende Personal ein «Covid-19-Impfobligatorium», teilt die Lufthansa-Tochter am Dienstag (24. August) mit.

Als Grund nennt Swiss «operationelle und fürsorgerische Gründe». Die Schweizer Airline verweist darauf, dass weltweit immer mehr Länder in ihren Einreisebestimmungen von Crews eine Impfung verlangen würden. «Als erste Destination im Swiss-Streckennetz verlangt Hongkong ab sofort von Besatzungen aus gewissen Staaten einen Impfnachweis, so auch für Flüge ab der Schweiz», schreibt die Fluggesellschaft.

Swiss argumentiert mit Hubsystem

«Die unterschiedliche Handhabung geimpfter und ungeimpfter Besatzungsmitglieder und die damit verbundene hohe Komplexität der Einsatzplanung hätten zur Folge, dass auf lange Sicht kein geordneter Flugbetrieb mehr sichergestellt werden könnte», heißt es weiter. Einzelne Destinationen und Regionen könnten nicht mehr bedient werden, was das Hubsystem «signifikant beeinträchtigen» würde. Zudem führe eine unterschiedliche Handhabung zu Ungleichbehandlungen bei der Einsetzbarkeit der Besatzungsmitglieder.

«Um auch in Zukunft unser weltweites Streckennetz aufrechterhalten zu können und unserer Fürsorgepflicht gegenüber unseren Mitarbeitenden nachzukommen, ist es wichtig, die notwendigen Schritte jetzt einzuleiten», sagt Swiss-Chef Dieter Vranckx. Die Airline erklärt, man stütze sich dabei auf entsprechenden Klauseln in den Gesamtarbeitsverträgen des Cockpit- und Kabinenpersonals und tausche sich mit den Sozialpartnern aus.

Lufthansa hat keine Impfpflicht-Pläne

Ein Lufthansa-Sprecher sagte auf aeroTELEGRAPH, für Lufthansa und ihre anderen Töchter gebe es keine Pläne für die Einführung einer Impfpflicht. Der Sprecher verwies dazu auch auf die unterschiedlichen gesetzlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland, Österreich und Belgien im Vergleich zur Schweiz.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.